Trump ist schuld, dass GTA VI auf sich warten lässt!

Red Dead Redemption 2 ist draußen und lässt die Controller glühen. In einem Interview über den Spielehit äußerten sich die Entwickler auch über ihren anderen Big Player: GTA.

Der Release von GTA V ist nun schon ein paar Jährchen her und Fans fragen sich, wann sie sich auf den nächsten Teil freuen können. Dazu gaben die Entwickler nun ein paar interessante Informationen heraus.

Vor 2020 wird das wohl nichts

Laut Dan Houser, Mitgründer des Entwicklerstudios Rockstar, steht die politisch angespannte Situation in den USA dem nächsten Teil im Weg.

Die Umstände unter Trump seien zu brisant, um sie in das Spiel miteinbauen zu können. Denn wie sollte die aktuelle Situation parodiert werden, wenn sie schon bereits ein einziger Witz ist?

Sowohl die liberalen, als auch das konservative Fronten sind so verhärtet, dass eine Trump-bezogene Thematik schwer zu händeln wäre.

Es ist keine Satire mehr möglich

Dan Houser sagte der GQ: „Wir wüssten nicht einmal, wie wir an die Sachen herangehen sollten. Egal was wir tun würden, die Leute wären aufgebracht“, und weiter: „Aus diesen Gründen lässt sie [die politische Situation der USA] sich nur schwer parodieren“. 

Ähnlich hatten sich auch schon die Macher von South Park zur politischen Lage unter Trump ausgedrückt. Auch hier sagten die Produzenten Stone und Parker, dass es schwierig sei sich über etwas lustig zu machen, was genauso schon in der Realität stattfinden würde.

Diese Ansicht teilt wohl auch das Entwicklerstudio Rockstar und wir werden auf den nächsten Teil von GTA wohl noch ein Weilchen warten müssen.

Victoria Mankel

Victoria studiert Journalismus und Medienwirtschaft und würde am liebsten mit dem Durchbingen von Serien ihr Geld verdienen. Weil das leider nicht geht, hat sie die nächstbeste Option gewählt und schreibt freiberuflich über alles, was ihr aktuell so gefällt.

Vielleicht gefällt dir auch