16 Millionen „Dick Pics“ heruntergeladen: NSA-Mitarbeiterin verhaftet

In den USA hat eine Geheimdienstmitarbeiterin nun für einen handfesten Skandal gesorgt.

Hillary Wang nutzte ihre Sicherheitsstufe als NSA-Mitarbeiterin aus, um 16 Millionen Bilder mit sexuellen Inhalten von den Computern und Smartphones der Amerikaner herunterzuladen. Die Opfer waren allesamt unverdächtige Personen.

Aber es muss nicht alles stimmen, was wir online lesen. Laut dieser Seite, soll es sich bei der News um eine Falschmeldung handeln. Wäre auch schon sehr witzig, wenn sie passenderweise mit Nachnamen „Wang“ heißt – ein Synonym für Penis.

Vielleicht gefällt dir auch